• Wie arbeite ich
    Anhand einfacher Körperübungen lernen Sie Ihre Atmung kennen und beeinflussen, und Sie erfahren den Zusammenhang zwischen Atmung und Befindlichkeit. Die Übungen, die ich mit Ihnen erarbeite, sind weder anstrengend noch kompliziert und somit für Menschen jeden Alters geeignet. Sie werden im Liegen, Sitzen, Stehen und Gehen ausgeführt und können so auch einfach in den Alltag integriert werden. Ich unterstütze und begleite Sie bei der Umsetzung dieser Übungen in Ihren Alltag.


    Was ist das Ziel meiner Atemtherapie
    In einer Atemtherapiestunde erfahren Sie innere Ruhe und Entspannung. Sie erleben, dass ruhiges und tiefes Atmen Wunder wirkt. Sie lernen mit wenig Aufwand und in kurzer Zeit, wie man mit bewusstem Durchatmen Energie tanken und regenerieren kann. Indem Sie diese Techniken auch in Ihrem Alltag anwenden, gelingt es Ihnen, innere Spannungen loszulassen und zu entschleunigen. So gewinnen Sie an innerer Stabilität. Sie erleben Ihren Körper als Ressource, aus der Sie neue Kraft schöpfen können, aus der reiche Inspiration für Geist und Seele hervorgeht. Das so gewonnene Körperverständnis und Selbstvertrauen führt zu mehr Lebensfreude.

  • Wann ist eine Atemtherapie zu empfehlen
    Eine Atemtherapie ist immer zu empfehlen im Sinne einer Verbesserung Ihrer Lebensqualität: Sie wollen zu mehr Ausgeglichenheit finden, zur Ruhe kommen, Ihre Genussfähigkeit steigern oder den Moment im Hier und Jetzt bewusster erleben.

     

    Wenn Sie unter Atemnot und Stress, Erschöpfung und Überlastung leiden oder Depressionen, Angst- und Panikattacken haben, dann kann eine Atemtherapie Ihre Situation verbessern. Aber auch bei Beschwerden wie Schlafstörungen, Darm-, Herz- und Kreislaufproblemen sowie Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen kann eine solche Therapie helfen.

     

    Da der Beckenboden mit dem Zwerchfell in direkter Verbindung steht, kann durch eine Atemtherapie auch die Spannung des Beckenbodens und somit seine Funktionsfähigkeit verbessert werden.

    Zusammenarbeit
    Bei Erkrankungen arbeite ich selbstverständlich mit den behandelnden Ärzten oder Psychotherapeuten zusammen.

Ausgepumpt? Schöpfen Sie Atem, und Sie tanken Energie.