• Einzelstunde

    Die Einzelstunde beginnt immer mit einem Gespräch. Es ist für mich wichtig zu erfahren, wie es der Klientin/dem Klienten geht, damit ich weiss, welche Übungen im Moment angebracht sind. Nach dem Gespräch machen wir die Körperübungen zusammen, tauschen uns aus und vergleichen am Ende der Stunde jeweils die Befindlichkeit und den Atem. Wie waren sie zu Beginn des Übens, wie haben sie sich verändert, und wie sind sie am Schluss der Stunde?

     

    Gruppenstunde 

    An der Gruppenstunde nehmen 4–8 Personen teil. Sie findet wöchentlich statt. Es braucht keine Vorkenntnisse, und der Einstieg ist jederzeit möglich. Mit einfachen Körperübungen lernen Sie, den Zusammenhang zwischen Ihrer Befindlichkeit und Ihrem Atem zu erkennen. Wie in der Einzelstunde tauschen wir uns regelmässig aus und vergleichen den Atem und die Befindlichkeit. Welche Verbesserung ist am Ende der Stunde spürbar?

     


  • Krankenkassen

    Ich bin Krankenkassen anerkannt. Wenn Sie über eine Zusatz-versicherung für Komplementärmedizin verfügen, übernehmen die meisten Krankenversicherer einen grossen Teil der Einzelstunden und Kurskosten.


    Vorträge/Seminare/Workshop

    Ich bin gerne bereit, über den Atem und seine Wirkung, über meine Arbeit als Atemtherapeutin und zu Themen wie Gesund-heitsförderung am Arbeitsplatz, im Gesundheits- oder Schul- wesen zu referieren. Ich gebe Kurse an Personalanlässen,  in Sportvereinen und Selbsthilfegruppen, in Altersheimen, für Neugierige und alle, die sich etwas Gutes tun möchten.


    Anmerkungen
    Die Informationen meiner Klientinnen/Klienten sind  vertraulich und unterliegen dem Arztgeheimnis. Eine Anmeldung ohne ärztliches Zeugnis ist jederzeit möglich